Jahreshauptversammlung 2018

am .

 

Positives Fazit aus einem verregneten Fliegerjahr

 

Obwohl das Wetter den gesteckten Zielen der Flieger des Luftsportvereins Sauerland einen Strich durch die Rechnung machte, waren die Mitglieder am 09. März bei ihrer Jahreshauptversammlung mit dem Jahr 2017 zufrieden.

 

Neben den Erfolgen von Mirja Klicks, Matthias Schucka und Sven Friedriszik bei diversen Wettbewerben im Streckensegelflug und von Michael Spitzer auf der Weltmeisterschaft im Segelkunstflug sind die Mitglieder vor allem von der großen Anzahl an neuen Mitgliedern begeistert. Im Segelflug zählt der Verein acht neue Schüler, die zwischen April und Juli mit der Ausbildung zum Segelflugpiloten begonnen haben. „Wir sind gespannt auf die kommende Flugsaison 2018, von der wir uns vor allem in der Segelflugausbildung viel versprechen. Mit einem so großen Team an Flugschülern dürfte uns Fluglehrern wohl nicht langweilig werden“, freut sich Ausbildungsleiter Ludwig Fellenberg mit einem Augenzwinkern. Im kommenden Jahr soll das Fluglehrerteam im Luftsportverein um zwei Kräfte verstärkt werden: Henning Pewny für den Segelflug und Michael Spitzer für den Motorflug. Die Motorflugausbildung konnten vier von neun Schülern im vergangenen Jahr abschließen, zwei neue Schüler konnten mit der Ausbildung beginnen. Auch die Modellfluggruppe berichtet von großartigen Ergebnissen: Hartmut Prochnow belegte Platz fünf bei der Deutschen Meisterschaft für Hubschrauber-Kunstflug, Ralph Hardt wurde ebenfalls bei der Deutschen Meisterschaft fünfter im F5D Pylonrennen (ähnlich wie ein Airrace für Modellflugzeuge) und Rainer Rodenbäck war als Punktrichter auf diversen Wettbewerben aktiv.

 

Bei den Wahlen des erweiterten Vorstandes sind keine Veränderungen zu verzeichnen. Rainer Mancofshi bleibt Vorsitzender der Motorfluggruppe, Peter Braukhaus Vorsitzender der Segelflieger und Hartmut Prochnow behält den Vorsitz für die Modellfluggruppe. Sven Listringhaus und Ulrich Schucka bleiben technische Leiter für Segel- und Motorflugzeuge, Torsten Hennemann ist weiterhin Platzwart. Auch die Ausbildungsleiter für den Segel- und Motorflug bleiben unverändert: Ludwig Fellenberg und Reinhold Levermann bleiben im Amt. Marie Kneer behält weiterhin die Leitung der Jugendgruppe. Für ihr Engagement in der Jugendarbeit sowie in der Öffentlichkeitsarbeit wurde sie von den Jugendlichen mit dem Pilla-Preis, den das Vereinsurgestein Karl Hoffmann in jedem Jahr spendet, geehrt. Gudrun Eickhoff und Renate Okulla-Kleine wurden für ihre 40-jährige Mitgliedschaft im Deutschen Aeroclub geehrt, Sieger des internen Vereinspokales im Streckensegelflug war Matthias Schucka. „Vor allem möchten wir uns bei dem Team bedanken, das die Werkstatt im Herbst renoviert hat. Ihr habt stundenlange und harte Arbeit in dieses Projekt gesteckt, dafür sind wir euch sehr dankbar“, merkt Vorsitzender Joachim Kneer in diesem Jahr besonders an.

 

Im LSV Sauerland stehen auch im Jahr 2018 einige Veranstaltungen an. Vereinsinterne Termine sind beispielsweise die traditionelle Motorflugrallye oder das Sommerlager, das in diesem Jahr in Linkenheim stattfinden wird. Ganz besonders steht aber das Familien- und Drachenfest im Vordergrund, das in diesem Jahr bereits zum 25. Mal stattfinden wird. Das Fest wird am 29. Und 30. September auf dem Flugplatz in Küntrop stattfinden und wieder ein buntes Programm für alle kleinen und großen Besucherinnen und Besucher bieten.

 

Impression vom Flugplatz

ef_julia1.jpg

Wetter am Flugplatz



Quelle: www.meteomedia.de / Klicken für großes Bild